natur(a)wissen

Biologische Vielfalt

Die Biologische Vielfalt umfasst die Vielfalt an Lebensräumen und an Arten sowie die genetische Vielfalt innerhalb der Arten.

Seit Jahrtausenden nutzt und verändert der Mensch seine Umwelt. So entstanden Kulturlandschaften mit Weinbergen, Streuobstwiesen, bunten Hecken und anderem mehr. Auch hier zeigt sich die Schönheit der Natur. Ob Natur- oder Kulturlandschaft, je vielfältiger eine Landschaft ist, desto schöner ist sie auch und bietet die Grundlage zum Leben für viele Tiere, Pflanzen und natürlich auch für uns Menschen.

In den zurückliegenden Jahrzehnten hat sich der Erhaltungszustand der natürlichen und naturnahen Lebensräume in Europa verschlechtert. Viele wildlebende Tiere und Pflanzen sind heute ernsthaft bedroht. Sie können nur dann sinnvoll vor dem Aussterben bewahrt werden, wenn man ihre Lebensräume (Habitate) erhält.

NATURA 2000 dient der nachhaltigen Sicherung der Biologischen Vielfalt. In den meisten Bereichen unseres Lebens spielt die Vielfalt eine wichtige Rolle. Die Erhaltung der Biologischen Vielfalt ist eine der wichtigsten Zukunftsaufgaben. Sie ist von globaler Bedeutung (UN Konferenz 1992) und beginnt dennoch direkt vor unserer Haustür. Daher ist gerade ein grenzüberschreitender Naturschutz auch für unsere heimischen Arten und Lebensräume von hoher Bedeutung.

 

Döbernsche Grube (FFH-Gebiet "Elbtal zwischen Mühlberg und Greudnitz")